Straße bis zum Horizont

Mokick Versicherung

Das Mokick ist eine andere Bezeichnung für ein Moped und hat einen Hubraum von maximal 50 cm² und darf höchstes 45 km/h fahren. Das Mokick ist bei Jugendlichen als Fortbewegungsmittel sehr beliebt und darf mit einem Mofaführerschein ab dem 16. Geburtstag gefahren werden. Natürlich benötigt das Gefährt auch eine Mokick Versicherung, damit das Fahrzeug am Straßenverkehr teilnehmen darf.

Versicherungskennzeichen für das Mokick

Das Mokick darf mit einem Versicherungskennzeichen gefahren werden. Dieses hat eine Gültigkeit vom 01.03 bis zum 28./29.02 eines jeden Jahres. Die Mokick Versicherung muss für die Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden, da es sich hierbei um eine sogenannte Pflichtversicherung handelt, welche gesetzlich vorgeschrieben ist. Die Versicherungskennzeichen für eine Mokick Versicherung bekommt man in Banken oder Versicherungsbüros. Zur Besserung Unterscheidbarkeit erhalten die Kennzeichen jedes Jahr eine andere Farbe.





Was muss man bei der Mokick Versicherung noch beachten?

Neben der Haftpflichtversicherung gibt es auch noch die Möglichkeit eine Teilkaskoversicherung für das Mokick abzuschließen. Diese bezahlt z.B. bei Diebstahl, Wildschaden, Marderbiss oder Brandschaden. Ob sich eine Teilkaskoversicherung in der Mokick Versicherung lohnt, hängt hauptsächlich vom Wert des Fahrzeuges ab. Die Teilkaskoversicherung zahlt entweder die Reparatur des geschädigten Fahrzeuges, aber maximal den Zeitwert des Kleinkraftrades.

Von Was hängt der Preis ab?

Der Preis der Mokick Versicherung hängt zum Einen von der Wahl des Versicherungsunternehmens ab. Die Versicherungen haben für die Mokick´s verschiedene Prämien, so dass sich ein Preis-/Leistungsvergleich immer lohnt. Auch ist es entscheidend, ob Fahrer unter 23 Jahren das Fahrzeug fahren, oder nicht. Weiterhin ist natürlich der Versicherungsumfang entscheidend. Eine reine Haftpflichtversicherung ist natürlich günstiger, als wenn man eine Teilkaskoversicherung inkludiert.